Tanzende Geister des Landes

27.06.2021

Diese Sprechstunde der Geister war völlig anders, als alle anderen. Es begann damit, das ich mich sehr müde und ausgelaugt fühlte, an diesem Tag. Ich hatte tagelang sehr viel gearbeitet, oft bis spät in die Nacht hinein und ja das schamanische Arbeiten, mit den Naturkräften und Geistern des Landes kostet oftmals sehr viel Kraft, Zeit und Energie.


An diesen Tagen war es so, dass die URNATUR und die CHAOSKRÄFTE so richtig wüteten und sogar ein Tornado Teile unserer Region verwüstet hatt. Die Spannung in der Luft war am ganzen Körper zu fühlen und wir Hüter und Hexen des Landes waren tagelang damit beschäftigt, hier Frieden übers Land zu weben.

Somit war ich schon sehr erschöpft, aber die Sprechstunde durfte nicht ausfallen. Ich begab mich in die Wolfshütte und rückte schon den Geisterstuhl zurecht, als ich bemerkte, dass sich alle Geister des Landes vor dem Hexengarten versammelten.

Keiner kam rein zu mir und alle waren extrem gut gelaunt, sie wollten sich einen großen Energiekreis anschließen. Hier wird wirklich Heilung und Frieden gewebt, fürs Land und für die Menschen, auch Schamaninnen aus Deutschland und dem ganzen Land schlossen sich uns an. Sie waren glücklich, dass hier unser Land so heile davon gekommen war und vieles von den CHAOSKRÄFTEN verschont blieb. Da bin ich auch nach wie vor sehr DANKBAR!

Als ich meine Schamanentrommel erklingen ließ, bewachten mich meine zwei Wächterhunde und meine kleine NEBELKRÄHE stimmte mit ein. Wir begannen uns zu einem mächtigen Kreis zu verbinden, ich spürte meine Hexenschwestern sooooo stark. Als ich beim Fenster rausblickte, sah ich die Geister des Landes tanzen, spiralförmig in den Himmel hinauf. Viele von ihnen tanzten im Rhythmus der Trommel. Es sah so wunderschön aus.

Im einem Moment hatte ich das Gefühl, als streichelten sie mir über den Rücken und schenkten mir Kraft und Energie. Es fühlte sich so gut an und sie gaben mir das Gefühl, alles sei GUT so wie ich es mache und wie ich BIN! Einfach herrlich!


Die HabichtHex♥