Wald- und Wiesenwichtel

07.10.2019

Manche möchten nur den Kopf in die Schule schicken, aber immer kommt das ganze Kind- Forster 1995


Der Wald wird zunehmend als pädagogischer Raum erkannt und genutzt. Wild und Waldpädagogik den Wald mit allen Sinnen erfahren, ganzheitliches Lehren und Lernen im Lebensraum Wald. Gerade in der heutigen Zeit ist eine waldbezogene Umweltbildung und die nachhaltige Entwicklung eine große Chance um ein glückliches Leben zu führen.

Die Wild u. Waldpädagogik fördert Authentizität, Eigenaktivität, Selbstständigkeit, Autonomie, Realismus, verschiedenste Kompetenzen, Empathie, Solidarität, Wahrnehmungsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit, soziales Lernen, Kreativität, Fantasie, Umweltbewußtsein, Ökologisches Wissen und die Zusammenhänge, uvm.....

Als ich meine Diplomarbeit dem Thema "Heilkraft der Natur-Waldpädagogik und ihre Auswirkungen auf physische u. psychische Erkrankungen" widmete, ahnte ich noch nicht wie breit gefächert und spannend dieses Thema ist.

Stirbt der Wald sterben die Menschen - Albert Einstein

Wald = Schutzfunktion- Erholungsfunktion - Nutzfunktion - Bildungsfunktion


Falls du Interesse an einem waldpädagischen Erlebnis hast, melden dich einfach bei mir. Ich stelle individuelle Gruppenführungen für dich (Senioren, Erwachsene, Jugendliche, Kinder u. Menschen mit besonderen Bedürfnissen) zusammen.

Alles Liebe Michi